Eltern-Kind-Büro Georg-Schwarz-Straße 10 in Leipzig / 0341 2482740 /

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 9:00 - 22:00

Bei Bedarf oder bei Kursangeboten ggf. auch länger.

Rockzipfel in der Presse

Die Presse hat unser Vorhaben seit den ersten Anfängen mitverfolgt. Hier findest du unsere Pressemitteilung, Artikel über Rockzipfel (Scans zum Download), Pressemappe mit Fotos und den aktuellen Stand der Dinge. Im Fernsehen wurde auch über Rockzipfel berichtet.

Wie alles begann:

Im April 2010 konnte in Lindenau endlich das Projekt „Rockzipfel“ starten. Inspiriert dazu wurde Johanna Gundermann durch Autoren wie Jan Hunt, Carlos Gonzáles oder dem Kinderarzt Herbert Renz-Polster, der in seinem Buch Kinder verstehen schreibt: „Es braucht ein Dorf um Kinder großzuziehen! Nur: Das ‚Dorf‘ im traditionellen Sinn, den Stamm, die Großfamilie gibt es nicht mehr. Umso dringender, dass unsere Gesellschaft beginnt, darüber nachzudenken, wie sich so ein ‚Dorf‘ unter heutigen Bedingungen neu aufbauen lässt.“ Ziel der Initiative ist, ein neues Betreuungsmodell zu realisieren, das die „vielfältigen und flexiblen Hilfen“ ersetzen kann, „die das ‚Dorf‘ ursprünglich einmal bereitgehalten hat“, wie der Autor es formuliert.

Dafür will Rockzipfel die übliche Trennung von Job, Familie, Betreuung, Hobbys und Freundschaften auflockern, sodass Eltern mit ihren Kindern arbeiten oder Zeit für sich schaffen können. Arbeiten in Gesellschaft – statt Isolation zu Hause.

Rockzipfel ist keine KiTa. Die Kinder werden zwar abwechselnd von anwesenden Eltern in den Kinderräumen betreut, und andere Eltern können dann arbeiten, lernen, Kontakte knüpfen, einfach ein Buch oder E-Mails lesen – sind aber für ihre Kinder verfügbar. Wer nämlich unbedingt Mama oder Papa braucht, kann leise in den Ruhebereich der Arbeitenden tapsen.

Auf ca. 160qm gibt es Spielraum, Arbeitsplätze, 1 Computer & 1 Laptop, Internet, Drucker, Telefon, Fax, Ruheraum, WC und Küche, das Haus hat einen kleinen Hof. Computer für längere Eigennutzung müssen mitgebracht werden.

Wichtiger Bestandteil des gemeinnützigen Projekts ist, Eltern im respektvollen und gewaltfreien Umgang mit Kindern zu unterstützen. Es wird eine Elternbibliothek gepflegt, und Workshops und Gesprächskreise für Eltern bzw. für Familien organisiert. Die meisten Familien, die Rockzipfel nutzen, orientieren sich in ihrer Elternrolle am Attachment Parenting, Continuum Concept oder an Jesper Juuls Konzept der gleichwürdigen Erziehung.

Für wen ist Rockzipfel interessant?

  • Eltern, die ihren Kindern ohne KiTa regelmäßigen Kontakt zu anderen Menschen bieten möchten oder noch keinen KiTa-Platz haben
  • Eltern, die von zu Hause aus arbeiten/studieren
  • Alleinerziehende, die Gemeinschaft und Zeit für sich wünschen
  • zusätzlich zur KiTa, um den Nachmittag in Gesellschaft zu verbringen

Rockzipfel wünscht sich viele Eltern und ehrenamtliche Mitarbeiter, die am Projekt mitwirken. Gesucht werden z. Z. liebevolle Senioren, die die Simulation des “Dorfes” ergänzen und zum Beispiel mit den Kindern basteln, backen, vorlesen oder einfach nur spielen.

Geöffnet Mo-Fr, 9-22 Uhr in der Georg-Schwarz-Str. 10.
Weitere Infos: Rockzipfel

Bilder stehen als Zip-Archiv zum Download (rechts) bereit.

Der Stand der Dinge

  • Wir sind in die gesamte erste Etage der Georg-Schwarz-Str. 10 gezogen. Wir haben 160 qm und 8 Räume plus Küche und Bad. Verträge sind abgeschlossen. Das Haus ist teilsaniert, die Etage wurde aber für und mit uns (teil)saniert und renoviert.
  • Derzeit wird das Bad saniert, wir bekommen auch eine Kindertoilette! Ansonsten ist soweit alles renoviert.
  • Wir haben unglaublich viel Unterstützung von allen Seiten erhalten.
  • Wir freuen uns, wenn uns die Presse unterstützt – durch Werbung, Artikel oder wie auch immer ihr könnt. Nehmt dazu gerne per E-Mail Kontakt auf!

Freunde und Unterstützer des Projekts

Stadt Leipzig Wappen EFRE Logo EU Flag Dieses Projekt wird finanziert aus Mitteln der Europäischen Union und anteilig von der Stadt Leipzig.